Menu

Acta Historica Astronomiae Vol. 39

Friedrich Wilhelm Schembor

Der Astronom Friedrich Viktor Schembor und die Wiener Urania-Sternwarte

Die Geschichte der Wiener Urania-Sternwarte von ihrer Gründung bis zu ihrer Wiedereröffnung (1897–1957). Friedrich Viktor Schembor – ein Leben für die Astronomie

Der erste Teil des Bandes beschäftigt sich mit der Geschichte der Urania-Sternwarte und ihrer Bedeutung als älteste Volkssternwarte Wiens für die Erwachsenenbildung. Nach einem kurzen Rückblick auf die Entwicklung volksbildnerischer Aktivitäten im 19. Jahrhundert werden die Bemühungen nachgezeichnet, die zur Errichtung der Urania-Sternwarte führten. Dabei wird auch die Rolle des Volksbildungshauses Urania als Träger dieser Einrichtung beleuchtet.
Vom Ersten Weltkrieg über die Nachkriegszeit bis zur nationalsozialistischen Machtübernahme fand die Astronomie in der Erwachsenenbildung großen Zuspruch. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Sternwarte fast vollständig zerstört und sämtliche Aktivitäten kamen zum Erliegen. Während schon im April 1945 versucht wurde, dem Volksbildungshaus Urania wieder Leben einzuhauchen, blieb der Traum vom Wiedererstehen der Urania-Sternwarte noch zwölf Jahre lang unerfüllt. Erst 1957 konnte der Betrieb wieder aufgenommen werden.
Der zweite Teil widmet sich der Biographie des Astronomen Friedrich Viktor Schembor (1898-1942). Durch den wirtschaftlichen Tiefststand Österreichs nach dem Ersten Weltkrieg war sein Leben geprägt von der unsteten Suche nach bezahlter Beschäftigung im wissenschaftlichen Bereich.
Früh schon widmete er sich als freiwilliger Mitarbeiter der Erwachsenenbildung in der Astronomie. Schembor gelang es in seiner Zeit als Leiter der Urania-Sternwarte, die „Astronomische Gemeinde“ zu wissenschaftlich verwertbaren Beobachtungen anzuleiten. Wegen einer heimtückischen Krankheit war ihm nur eine sehr kurze Zeit des Schaffens an der Universitäts-Sternwarte beschieden.

                                                                     interner Verweis  Inhalt  pdf


Bibliographische Angaben:

Sembor, Friedrich Wilhelm: Der Astronom Friedrich Viktor Schembor und die Wiener Urania-Sternwarte. Die Geschichte der Wiener Urania-Sternwarte von ihrer Gründung bis zu ihrer Wiedereröffnung (1897–1957). Friedrich Viktor Schembor – ein Leben für die Astronomie (Acta Historica Astronomiae ; 39). Frankfurt am Main: Verlag Harry Deutsch, 2010, 373 S., ISBN 978-3-8171-1866-3, 35 Abb., 15 x 21 cm, Broschur EUR 32,80.
Vertrieb durch AVA - Akademische Verlagsanstalt ISBN 978-3-944913-30-8.

externer Verweis  Seite beim Verlag



zum Seitenanfang zum Seitenanfang
interner Verweis zur Übersicht der Acta Bände
interner Verweis zur Startseite des Arbeitskreises


Letzte Änderung 2019-05-30 durch H. Steinle