Menu

Acta Historica Astronomiae Vol. 19

Miguel A. Granada, Jürgen Hamel und Ludolf von Mackensen (Hg.)

Christoph Rothm

Kommentierte Edition der Handschrift Christoph Rothmanns „Observationum stellarum fixarum liber primus“, Kassel 1589

Titelbild Acta 19


Christoph Rothmann war von 1584 bis 1590 an der Sternwarte des Landgrafen  Wilhelm IV. von Hessen in Kassel tätig. Seine Forschungen trugen wesentlich dazu bei, daß Kassel zu einem Zentrum der Himmelsforschung wurde.

In der hier edierten lateinischen Handschrift beschreibt Rothmann den Aufbau und die Handhabung astronomischer Instrumente, entwickelt seine Vorstellungen zum Weltbau auf heliozentrischer  Grundlage, ohne feste Planetensphären, diskutiert das Verhältnis zwischen Astronomie und Theologie und schildert seine bahnbrechenden Arbeiten am Kasseler Sternkatalog.

Das erstmals herausgegebene Werk ist ein Kompendium der theoretischen und praktischen Astronomie des späten 16. Jahrhunderts.

 


Bibliographische Angaben:

Miguel A. Granada, Jürgen Hamel und Ludolf von Mackensen (Hrsg.): Christoph Rothmanns Handbuch der Astronomie von 1589. Kommentierte Edition der Handschrift Christoph Rothmanns „Observationum stellarum fixarum liber primus“, Kassel 1589. (Acta Historica Astronomiae ; 19). Frankfurt am Main : Verlag Harri Deutsch, 2003, 231 S., ISBN 3-8171-1718-3, zahlr. Abb., 15 x 21 cm, kartoniert; vergriffen- nur noch antiquarisch erhältlich.

Erschienen im Dezember 2003


zum Seitenanfang zum Seitenanfang
interner Verweis zur Übersicht der Acta Bände
interner Verweis zur Startseite des Arbeitskreises


Letzte Änderung 2019-05-29 durch H. Steinle