Menu

Acta Historica Astronomiae Vol. 14 - Leue

Johann Gottlieb Schrader und der Lilienthaler Fernrohrbau

[Johann Gottlieb Schrader and the construction of telescopes in Lilienthal. - In German]


Hans-Joachim Leue
, Hambergen

 

Zusammenfassung

Vor mehr als 200 Jahren wurden auf Johann Hieronymus Schroeters Sternwarte in Lilienthal bei Bremen die ersten großen Spiegelteleskope auf dem europäischen Festland gebaut. Johann Gottlieb Friedrich Schrader, Professor für Physik und Chemie an der Universität Kiel, entwickelte 1792 während seines zehnmonatigen Aufenthaltes bei Schroeter eine spezielle, weißglänzende Metall-Legierung und fertigte daraus zahlreiche Teleskopspiegel. Mit Schrader begann die bedeutende Zeit des Lilienthaler Fernrohrbaus. Der Beitrag zeichnet die Zusammenarbeit der beiden Astronomen nach und stellt die Ergebnisse der optischen und chemischen Analyse dreier Herschelscher Teleskopspiegel dar.

Abstract

More than 200 years ago, the first large reflectors on the European continent were built at Johann Hieronymus Schroeter's observatory in Lilienthal near Bremen. Johann Gottlieb Friedrich Schrader, professor of physics and chemistry at Kiel University, developed a white reflecting metal alloy during his 10-month stay with Schroeter, and used it for the production of numerous telescope mirrors. The period of telescope making at Lilienthal started with Schrader. This paper describes the cooperation of the two astronomers and reports about the results of an optical and chemical analysis of three Herschel telescope mirrors.


Bibliographische Angaben / Bibliographical details:

Hans-Joachim Leue: Johann Gottlieb Schrader und der Lilienthaler Fernrohrbau. In: Astronomie von Olbers bis Schwarzschild. Hrsg. v. Wolfgang R. Dick u. Jürgen Hamel. (Acta Historica Astronomiae ; 14). Frankfurt am Main : Deutsch, 2002, S. 37-50.