Menu

Acta Historica Astronomiae Vol. 5 - Granada

Christoph Rothmann und die Auflösung der himmlischen Sphären

[Christoph Rothmann and the dispersal of the celestial spheres. The letters to the Landgrave of Hessen-Kassel of 1585. - In German]


Miguel A. Granada, Barcelona

 

Zusammenfassung

Vorbereitet durch die Supernova 1572 und den Kometen 1577, führte der Komet von 1585 zur ausdrücklichen Auflösung der Vorstellung fester Himmelssphären. Aufgrund genauester Beobachtungen entwickelte erstmals Chr. Rothmann in Kassel die Vorstellung eines stofflich einheitlich strukturierten flüssigen Himmels. In Verbindung mit seinem Copernicanismus erscheint Rothmann als einer der wichtigsten Forscher auf dem Gebiet der Kosmologie. Im Anhang werden fünf bisher unveröffentliche Briefe Rothmanns zum Kometenproblem an Landgraf Wilhelm IV. sowie der Wortlaut des kaiserlichen Bücherprivilegs für Rothmann abgedruckt.

Abstract

Prepared by the new star of 1572 and the comet auf 1577, the comet of 1585 led to the explicit and definitive elimination of the concept of the solid heavenly spheres. On the basis of precise observations of the comet, Chr. Rothmann in Kassel developed the concept of a fluid heaven consisting of pure air. This combination of experience and theory, together with his Copernicanism, illustrates Rothmann's importance in the history of cosmology. An appendix contains five previously unpublished letters from Rothmann to the landgrave Wilhelm IV on the subject of the comet, and also the imperial privilege granted to Rothmann to publish several astronomical studies.


Bibliographische Angaben / Bibliographical details:

Miguel A. Granada: Christoph Rothmann und die Auflösung der himmlischen Sphären. Die Briefe an den Landgrafen von Hessen-Kassel 1585. In: Beiträge zur Astronomiegeschichte, Bd. 2. Hrsg. v. Wolfgang R. Dick u. Jürgen Hamel. (Acta Historica Astronomiae ; 5). Thun ; Frankfurt am Main : Deutsch, 1999, S. 34-57.